10.04.2020 || Startseite -> Nachrichten aus duesseldorf -> lokales -> Vermittlung von nachbarschaftlichen Hilfen

Vermittlung von nachbarschaftlichen Hilfen

Übersicht über Unterstützung für Risikogruppen

Erfreulicherweise mehren sich die Hilfsangebote für nachbarschaftliche Unterstützungs-Angebote. Gleichzeitig sind noch viele Menschen im öffentlichen Raum unterwegs, die zur Risikogruppe gehören.

Köln - Besonders gefährdet sind ältere Menschen und Personen mit Vorerkrankungen. Die Stadt Köln hat daher eine Reihe von Maßnahmen ergriffen, um diesen Personenkreis besonders zu schützen. Für alle Kölnerinnen und Kölner gilt weiterhin: Kein physischer Kontakt zu anderen Menschen – ob im Freien oder in geschlossenen Räumen – ist der beste Schutz vor einer Infizierung mit dem Corona-Virus und trägt dazu bei, Infektionsketten zu durchbrechen sowie eine Ausbreitung des Virus zumindest zu verlangsamen.

Die nachfolgend genannten Träger bieten Unterstützung an. Dabei werden natürlich immer die Empfehlungen des Infektionsschutzes beachtet.

Schnell und kurzfristig vermitteln Ehrenamtliche kostenfreie Hilfe zum Beispiel bei:
- Einkaufsdiensten
- Apothekengängen
- Telefonaten gegen die Einsamkeit
- Medikamentenabholungen

Kölnweit helfen die Kölsch Hätz Nachbarschaftshilfen des Caritasverbandes für die Stadt Köln e.V. in Zusammenarbeit mit dem Diakonischen Werk Köln und Region
E-Mail: coronahilfen@caritas-koeln.de
Telefon: 0221 / 569 578 16
(Erreichbarkeit Montag bis Freitag von 9:00 bis 16:00 Uhr)

Im Kölner Westen hilft der Malteser Einkaufsservice
E-Mail: ehrenamt.koeln@malteser.org
Telefon: 0221 / 94 976030
(Erreichbarkeit Montag bis Freitag von 8:00 bis 17:00 Uhr)

Die „Helfenden Hände“ der Diakonie Michaelshoven bieten in den Stadtbezirken
Rodenkirchen und Porz sowie im Stadtteil Deutz Unterstützung an
(Erreichbarkeit Montag bis Freitag von 9:00 bis 17:00 Uhr)

Helfende Hände Deutz:
Telefon: 0221 / 9959980

Helfende Hände Rodenkirchen:
Telefon: 0173 / 90 59135

Helfende Hände Porz:
Telefon: 0173 / 905 9165

Ein dazu entwickelter Flyer wird vom Büro für Bürgerengagement der Arbeiterwohlfahrt Kreisverband Köln e.V. in Zusammenarbeit mit den Seniorennetzwerken auf öffentlichen Plätzen in verschiedenen Kölner Stadtvierteln verteilt.

Verteilung jeweils von 10:00 bis 12:00 Uhr
Donnerstag, 26. März 2020: Nippes – Neusser Str. Höhe / Viersener Str.
Freitag, 27. März 2020: Deutz – Deutzer Freiheit (Markt)
Montag, 30. März 2020: Lindenthal – Dürener Str. / Karl Schwering Platz
Dienstag, 31. März 2020: Agnesviertel - Sudermannplatz (Markt)
Mittwoch, 1. April 2020: Innenstadt – Zülpicher Platz
Donnerstag, 2. April 2020: Innenstadt – Rudolfplatz (Markt)
Freitag, 3. April 2020: Mülheim – Wiener Platz

Weitere Termine sind in Planung.


Copyright 2019 © Xity Online GmbH