Verletzte bei Schlägerei zwischen Muslimen und Jesiden

Mehr als 50 Polizisten in Celle im Einsatz

Bei einer Schlägerei zwischen Muslimen und Jesiden sind am Montagabend in Celle sechs Menschen verletzt worden.

Celle - Einer der Verletzten wurde heute noch im Krankenhaus behandelt, wie ein Polizeisprecher mitteilte. Die beiden Gruppen waren im Ortsteil Celle-Neunhäusen aufeinandergestoßen. Einige der insgesamt 90 Mitglieder beider Gruppierungen gingen mit Faustschlägen, Fußtritten und Schlägen aufeinander los. Die Polizei setzte mehr als 50 Beamte ein, um die Streithähne zu trennen.

Gegen die Beteiligten an der Schlägerei ermittelt die Polizei nun wegen gefährlicher Körperverletzung beziehungsweise schweren Landfriedensbruchs. Zum Motiv für die Auseinandersetzungen wollte sich der Sprecher mit Hinweis auf die laufenden Ermittlungen zunächst nicht äußern.

Die religiöse Minderheit der Jesiden wird von der Dschihadistengruppe Islamischer Staat (IS) im Irak brutal verfolgt.

(xity, AFP)