24.09.2018 || Startseite -> Nachrichten aus duesseldorf -> lokales -> Verleihung des Deutschen Tanzpreises

Verleihung des Deutschen Tanzpreises

Martin Schläpfers zeigt Rarität "QUARTZ"

Bei der Gala anlässlich der Verleihung des Deutschen Tanzpreises 2014 am 8. März im Aalto Theater Essen zeigt das Ballett am Rhein den Pas de deux "QUARTZ".

Düsseldorf - Martin Schläpfers im Jahr 2008 entstandene Choreographie zu traditioneller albanischer Volksmusik und Liedern von Rickie Lee Jones ("Ghostyhead“) und Marianne Faithfull ("City of Quartz“) ist eine echte Rarität. Bislang wurde sie nur dreimal aufgeführt – zuletzt bei einem Gastspiel des Balletts am Rhein im Mai 2011 in Friedrichshafen. Marlúcia do Amaral und Alexandre Simões verweisen auf Bewegungen von Spieluhrfiguren und hinterlassen durch ihren Tanz einen melancholisch-verspielten Eindruck.
Der Deutsche Tanzpreis ist der renommierteste Preis für künstlerischen Tanz in Deutschland und wird seit 1983 jährlich vergeben. Träger des diesjährigen Hauptpreises ist Bertram Müller, der als Leiter des tanzhaus nrw Düsseldorf zu einem wichtigen Tanzzentrum machte. Als "Beiprogramm“ dazu soll der Tanz in NRW im Focus stehen – mit Beiträgen des Balletts am Rhein, des Aalto Balletts, des Balletts Krefeld/Mönchengladbach, Ballett im Revier Gelsenkirchen, Ballett Hagen und Ballett Dortmund.

Copyright 2018 © Xity Online GmbH