16.09.2019 || Startseite -> Nachrichten aus duesseldorf -> lokales -> Verkerhsunfall unter Alkoholeinfluss

Verkerhsunfall unter Alkoholeinfluss

Die Unfallverursacherin wird leicht verletzt

Am nächtlichen Sonntagmorgen des 10. Juli 2016, gegen 00.55 Uhr, kam es auf der Straße Am Kielsgraben in Monheim am Rhein zu einem Verkehrsunfall.

Monheim am Rhein - Die 39-jährige BMW-Fahrerin aus Monheim gab an zu schnell, abgelenkt und unter Alkoholeinfluss unterwegs gewesen zu sein.


Zur Unfallzeit war die Frau mit ihrem weißen 1er BMW, in Richtung Rheinpromenade, unterwegs. Nach eigenen Angaben hantierte sie bei überhöhter Geschwindigkeit an ihrem Autoradio herum und verlor dabei die Kontrolle über das Fahrzeug. Im Folge prallte der BMW gegen einen am Fahrbahnrand abgestellten LKW-Anhänger, der dadurch gegen einen Leitpfosten geschleudert wurde. Auch das Fahrzeug der Unfallverursacherin kam durch die Kollision ins Schleudern und prallte deshalb auch noch rückwärts in eine Firmeneinfahrt sowie gegen ein dortiges Stahlgittertor.

Dank Sicherheitsgurt und ausgelösten Airbags wurde die 39-Jährige nur leicht verletzt. Es entstand ein geschätzter Gesamtsachschaden in Höhe von rund 23.000,- Euro. Ein bei der Unfallfahrerin am Unfallort durchgeführter Alkoholtest, die zuvor selber eingeräumt hatte Alkohol getrunken zu haben, ergab einen Wert von ca. 1,3 Promille (0,65 mg/l).

Die Monheimer Polizei leitete ein Strafverfahren gegen die Frau ein. Die ärztliche Entnahme einer Blutprobe wurde angeordnet und nach ambulanter ärztlicher Betreuung auch durchgeführt. Der Frau wurde bis auf weiteres der Führerschein entzogen.


Tags:
  • obs
  • Polizei
  • Kriminalität
  • NRW
  • Straßenverkehr

Copyright 2019 © Xity Online GmbH