16.12.2018 || Startseite -> Nachrichten aus duesseldorf -> lokales -> Verkehrsunfall mit Rettungswagen

Verkehrsunfall mit Rettungswagen

Zwei Verletzte in Düsseldorf-Bilk

Zwei Verletzte und etwa 30.000 Euro Sachschaden sind das Ergebnis eines Verkehrsunfalls in Bilk gestern Nachmittag. Zuvor war ein Rettungswagen mit Sonderrechten in den Kreuzungsbereich eingefahren und mit einem Pkw kollidiert.

Düsseldorf - Nach den bisherigen Ermittlungen der Polizei befuhr ein 26 Jahre alter Angehöriger der Feuerwehr die Aachener Straße in Richtung Aachener Platz mit einem Rettungswagen. Wegen eines Einsatzes hatte er Blaulicht und Martinshorn eingeschaltet. In Höhe des Südrings hatte sich an der dortigen Ampel ein Rückstau gebildet. Um den Stau passieren zu können, wechselte der 26-Jährige auf die Gegenfahrspur und fuhr bei Rotlicht zeigender Ampel in den Kreuzungsbereich ein.

Hier kam es zur Kollision mit dem Ford eines 21-jährigen Neussers, der auf dem linken Fahrstreifen des Südrings in Richtung Völklinger Straße unterwegs war. Beim Unfallgeschehen wurde der Ford-Fahrer so schwer verletzt, dass er zur stationären Versorgung in eine Klinik eingeliefert werden musste. Der Fahrer des Rettungswagens erlitt leichte Verletzungen. Den Sachschaden schätzen die eingesetzten Polizeibeamten auf etwa 30.000 Euro.

Während der Unfallaufnahme leiteten die Beamten den Verkehr von der Aachener Straße in beide Fahrtrichtungen jeweils nach rechts ab. Auf dem Südring war die Fahrt in Richtung Völklinger Straße nur auf einem Fahrstreifen möglich.


Tags:
  • Polizei
  • Kriminalität
  • NRW

Copyright 2018 © Xity Online GmbH