Verkehrsunfall in Düsseldorf-Oberbilk

Mutter und Kind nach Kollision verletzt

Bei einem Zusammenstoß zweier Pkw im Kreuzungsbereich Kruppstraße / Kölner Straße zogen sich heute Nachmittag eine 51-jährige Pkw-Fahrerin und ihr sieben Jahre altes Kind leichte Verletzungen zu.

Düsseldorf - Nach bisherigen Ermittlungen der Polizei war heute gegen 15.47 Uhr eine 51-jährige Frau mit ihrem Renault auf der Kruppstraße in Fahrtrichtung Werdener Straße unterwegs. Im Kreuzungsbereich Kruppstraße / Kölner Straße beabsichtigte sie, verbotswidrig nach links in die Kölner Straße abzubiegen. Hierbei beachtete sie nicht den Golf des 42-Jährigen, der die Werdener Straße in Fahrtrichtung Kruppstraße befuhr. Durch den Zusammenstoß mit dem entgegenkommenden Golf und der anschließenden Berührung des Bordsteins kippte der Renault auf die Seite. Die Insassen (51 Jährige Frau und das 7 Jahre alte Kind) konnten sich selbst befreien und wurden zur Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Beide Pkw mussten abgeschleppt werden. Die Beamten schätzen den Sachschaden auf 7.000 Euro. Während der Bergung der beiden Fahrzeuge kam es zu erheblichen Verkehrsbeeinträchtigungen. Gegen 16.50 Uhr konnten die Sperrungen aufgehoben werden, so dass der Verkehr wieder fließen konnte.


Tags:
  • poliezi
  • verkehrsunfall
  • düsseldorf
  • oberbilk