17.08.2018 || Startseite -> Nachrichten aus duesseldorf -> lokales -> Verdi bereitet weitere Warnstreiks vor

Verdi bereitet weitere Warnstreiks vor

Streiks anscheinend für kommende Woche geplant

Kurz vor der zweiten Verhandlungsrunde im öffentlichen Dienst am Donnerstag und Freitag in Potsdam sind Details über die weiteren Streikpläne der Gewerkschaft Verdi für NRW an die Öffentlichkeit gelangt.

Düsseldorf - Kurz vor der zweiten Verhandlungsrunde im öffentlichen Dienst am Donnerstag und Freitag in Potsdam sind Details über die weiteren Streikpläne der Gewerkschaft Verdi für NRW an die Öffentlichkeit gelangt. Wie die in Düsseldorf erscheinende "Rheinische Post" aus Gewerkschaftskreisen erfuhr, will Verdi die Beschäftigten von Bund und Kommunen mindestens an einem Tag in der kommenden Woche erneut zur Arbeitsniederlegung aufrufen. Geplant sei eine Warnstreikaktion für Donnerstag, 27. März, hieß es aus Verdi-Kreisen. Die Warnstreiks würden stattfinden, sollten die Arbeitgeber in der zweiten Runde kein Gegenangebot vorlegen.

Verdi, Beamtenbund, die Gewerkschaft der Polizei und die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft fordern in den laufenden Tarifverhandlungen für die 2,1 Millionen Beschäftigten bei Bund und Kommunen eine Anhebung der Gehälter um zunächst 100 Euro. Anschließend sollen diese noch einmal um 3,5 Prozent steigen. Den Arbeitgebern zufolge summiert sich die Forderung damit auf 7,1 Prozent. Sie lehnen eine solche Lohnsteigerung als "maßlos" ab. Gestern hatte die Gewerkschaft mit einem 24-stündigen Warnstreiks für massive Behinderung im Personennahverkehr von NRW gesorgt.


Tags:
  • Politik
  • Presseschau

Copyright 2018 © Xity Online GmbH