11.12.2018 || Startseite -> Nachrichten aus duesseldorf -> lokales -> Veranstalter: Mehr als 150.000 Menschen bei Demonstration gegen Ausgrenzung in Berlin

Veranstalter: Mehr als 150.000 Menschen bei Demonstration gegen Ausgrenzung in Berlin

Bündnis "Unteilbar" spricht von Erfolg

Zur Großdemonstration in Berlin für ein tolerantes und weltoffenes Deutschland haben sich nach ersten Angaben der Veranstalter am Samstag mehr als 150.000 Menschen versammelt.

Berlin - Damit sei die Kundgebung "bereits jetzt ein Erfolg", erklärte die Sprecherin des Bündnisses "Unteilbar", Theresa Hartmann. Allein die Anzahl der Demonstranten zeige, "dass für viele Menschen die Zeit gekommen ist, in der sie sich laut gegen Ausgrenzung und Sozialabbau zur Wehr setzen müssen."

Bei "Unteilbar" handelt es sich um ein breites Bündnis aus tausenden Vereinen, Verbänden und Organisationen. Dem Bündnis schlossen sich etliche kirchliche Organisationen, Wohlfahrtsverbände, Gewerkschaften und Parteien an. Unter anderem SPD-Politiker und Pro Asyl hatten zur Teilnahme an der Veranstaltung aufgerufen. Unterstützt wird das Bündnis außerdem von Künstlern, Wissenschaftlern und anderen Intellektuellen.

Ein Polizeisprecher zeigte sich am Nachmittag mit dem bisherigen Verlauf der Demonstration zufrieden. Bislang sei die Kundgebung störungsfrei verlaufen.

(xity, AFP)


Copyright 2018 © Xity Online GmbH