16.11.2018 || Startseite -> Nachrichten aus duesseldorf -> lokales -> USA wollen eigene Einreisekontrollen in Deutschland

USA wollen eigene Einreisekontrollen in Deutschland

Innenministerium prüft Anfrage aus Washington

Das Bundesinnenministerium prüft eine Anfrage der USA, die eigene Beamte an deutschen Flughäfen zur Überprüfung von Passagieren stationieren wollen.

Berlin - Das Ministerium stehe dieser Anfrage aber zurückhaltend gegenüber, sagte ein Sprecher und bestätigte damit einen Bericht der "Wirtschaftswoche". Das US-Ministerium für Innere Sicherheit möchte demnach, dass US-Beamte Fingerabdrücke und Porträtfotos von Reisenden aufnehmen, die in die USA fliegen wollen. Zudem sollen sie nach dem Ziel, dem Grund und der Aufenthaltsdauer fragen. Im Gegenzug würden die Einreisekontrollen an US-Flughäfen entfallen.

US-Beamte kontrollieren laut "Wirtschaftswoche" bereits an 15 Flughäfen in sechs Ländern Passagiere, etwa in Irland. Ab 2015 wolle Washington mit weiteren Staaten über die Stationierung von Beamten verhandeln. Ziel sei, mögliche Gefahren "zum frühestmöglichen Zeitpunkt" zu identifizieren. Reisende würden zudem Zeit sparen. Die Anfrage haben die USA laut Innenministerium auch an die Niederlande, Großbritannien, Frankreich und Schweden gerichtet.

(xity, AFP)


Copyright 2018 © Xity Online GmbH