Urteil erwartet im Untreueprozess gegen vier frühere Kassenärztefunktionäre

Im Prozess gegen den mutmaßlichen Reichsbürger und einstigen Schönheitskönig Adrian U. vor dem Landgericht Halle werden die Plädoyers erwartet.

Berlin/Halle - Die Staatsanwaltschaft forderte vor dem Berliner Landgericht auf Bewährung ausgesetzte Gefängnisstrafen zwischen einem Jahr und anderthalb Jahren sowie jeweils eine Geldstrafe von 10.000 Euro. Die Verteidigung plädierte auf Freispruch für alle vier.

Drei der Angeklagten sollen der Anklage zufolge mit Hilfe des vierten früheren Spitzenfunktionärs zu Unrecht sogenannte Übergangsgelder in Höhe von jeweils 183.000 Euro bezogen haben. Insgesamt soll der Kassenärztlichen Vereinigung Berlin (KV) dadurch ein Schaden in Höhe von 549.000 Euro entstanden sein. Drei der Angeklagten waren von 2005 bis Anfang 2011 als hauptamtliche Vorstände der KV tätig.

(xity, AFP)