24.04.2019 || Startseite -> Nachrichten aus duesseldorf -> lokales -> Ursache für Fährunfall auf Amrum offenbar gefunden

Ursache für Fährunfall auf Amrum offenbar gefunden

Defekt im Joystick für Steuerung entdeckt

Einen Tag nach dem schweren Fährunfall auf der Nordseeinsel Amrum steht die Ursache für das Unglück offenbar fest.

Amrum - Bei Untersuchungen sei festgestellt worden, dass der Joystick für die Steuerung der Antriebe falsche Signale gegeben habe, teilte die Reederei mit. Die beiden am schwersten verletzten Passagiere schweben laut Polizei nicht mehr in Lebensgefahr.

Bei dem Unglück waren am Mittwoch insgesamt 27 Menschen verletzt worden, sechs von ihnen schwer. Das Fahrgastschiff "Adler Express" hatte die Hafenanlage von Wittdün auf der Nordseeinsel gerammt, weil der Kapitän das Schiff nicht abbremsen konnte. Durch den plötzlichen Aufprall stürzten viele Fahrgäste und verletzten sich.

Bereits direkt nach dem Unglück war ein technischer Defekt als Ursache vermutet worden. Laut Reederei wurde am Morgen am Anleger in Husum das Manöver unter Aufsicht der Bundesstelle für Seeunfalluntersuchung (BSU) simuliert. Dabei wurde der Fehler im Joystick entdeckt.

(xity, AFP)


Copyright 2018 © Xity Online GmbH