19.09.2019 || Startseite -> Nachrichten aus duesseldorf -> lokales -> "Unter die Lupe genommen"

"Unter die Lupe genommen"

Flüchtlingsinitiativen in Düsseldorf

Am Dienstag, 16. Februar 2016, lädt das Maxhaus zu einem Gesprächsabend über "Flüchtlingsinitiativen in Düsseldorf" im Rahmen der Reihe "Unter die Lupe genommen" ein.

Düsseldorf - Das Ziel des Abends ist es, auf gelungene Beispiele guter Flüchtlingsarbeit hinzuweisen. Gesprächspartner sind Hildegard Düsing-Krems von der freiwilligen Flüchtlingsinitiative "Flüchtlinge willkommen in Düsseldorf", Annette Windgasse von der Beratungs- und Therapieeinrichtung "Psychosoziales Zentrum Düsseldorf" sowie Diakon Klaus Kehrbusch vom katholischen gemeinnützigen Verein "Flingern mobil". "Anhand dieser drei Initiativen möchten wir unterschiedliche Aspekte der Flüchtlingsarbeit in Düsseldorf vorstellen", sagt Julian Höbsch, der den Abend organisiert. "Zudem blicken wir auf die Situation in Düsseldorf und fragen, was gut läuft und wo es Verbesserungsbedarf gibt.", so Höbsch weiter. Der Abend beginnt um 19.30 Uhr und der Eintritt beträgt 3 Euro. Informationen und Kartenreservierungen im Foyer des Maxhauses, unter eintrittskarten@maxhaus.de oder unter 0211-90 10 252.


Copyright 2019 © Xity Online GmbH