„Passwort Zeitmaschine“ feiert Premiere

Zwei von drei Aufführungen ausverkauft

Auf der Bühne in der Aula der Bocholter Gesamtschule finden in dieser Woche die letzten Proben für das Kindermusical „Passwort Zeitmaschine“ statt.

Bocholt - Die Nervosität vor dem Auftritt ist jungen Darstellerinnen und Darstellern der Kindermusical-Gruppe kaum anzumerken. Auf der Bühne in der Aula der Bocholter Gesamtschule finden in dieser Woche die letzten Proben für das Kindermusical „Passwort Zeitmaschine“ statt, das am Freitag, 13. Mai, Premiere feiert.

Unter der Leitung von Musikschullehrerin Stefanie Bergmann üben die Kinder die letzten Szenen, während das Bühnenteam Ton- und Lichteffekte koordiniert. „Seit einem Jahr proben die Kindermusicalkinder schon“, sagt Musikschulleiterin Claudia Borgers. Parallel finden auch die Proben des Jekits-Chores an der Diepenbrockschule statt.

In der Woche vor den Aufführungen treffen die beiden Gruppen dann erstmalig aufeinander. „Dann wird gemeinsam gesungen, geschauspielert und getanzt“, sagt Borgers. Auch die Kostüme müssen anprobiert und letzte Änderungen vorgenommen werden.

Für die Kinder sind die letzten Proben besonders spannend. „Sie erleben dann zum ersten Mal, wie sich das Stück mit Licht- und Tontechnik und mit Requisiten in ein richtiges Musical verwandelt“, sagt Claudia Borgers.

Hinter den Kulissen sorgen viele helfende Mütter und Väter fleißig mit. „Ohne diese Hilfe wäre die Umsetzung gar nicht möglich“, sagt Borgers. In der Woche vor der Aufführung stehen dann tägliche Proben an. „Das ist für die Kinder schon anstrengend, sie sind aber gleichzeitig auch glücklich und stolz“, berichtet Borgers.

Über das Kindermusical

Das Kindermusical „Passwort Zeitmaschine“ ist eine Welturaufführung. Es wurde von Kindermusicalautor Gerhard A. Meyer geschrieben und erzählt die Geschichte der drei Freunde Josie, Jollie und Marvin, die eines Tages ein sonderbares Handy finden, mit dessen Hilfe sie durch die Zeit reisen können.

Auf ihrer Reise treffen die drei auf die unterschiedlichsten Charaktere aus Vergangenheit und Zukunft. Sie merken dabei schnell, dass sie zwar auch in Zukunft neue Freunde finden können, diese aber auch so einiges Unangenehmes bereithält.

Mehr als 40 Kinder im Alter von 5 bis 15 Jahren proben seit einem Jahr jede Woche für die Aufführung. Ebenfalls wieder dabei ist die Chor AG und der „JeKits-Chor“ der Bocholter Diepenbrockschule. Es wird aber nicht nur gesungen und Theater gespielt, auch verschiedene Tänze wurden gemeinsam mit Tanztrainerin Floralie Reiff einstudiert.

Noch Restkarten für Samstag

Die Vorstellungen am Freitag und Sonntag sind bereits vollständig ausverkauft, sagt Schulleiterin Claudia Borgers. Wer das Stück noch sehen möchte, der hat aber am Samstag noch Gelegenheit dazu. „Für den Samstagabend gibt es noch Restkarten“, sagt Borgers. Diese können für sieben Euro über das Ticket-Portal eveeno erworben werden: https://eveeno.com/Kindermusical