„Fair steht dir“ 2022

Stadtbibliothek unterstützt Faire Woche

Unter dem Motto „Fair steht dir“ informiert die bundesweite Faire Woche vom 16. bis 30. September 2022 über die Folgen unseres Textilkonsums.

Mönchengladbach - Unter dem Motto „Fair steht dir“ informiert die bundesweite Faire Woche vom 16. bis 30. September 2022 über die Folgen unseres Textilkonsums und die Vorteile von Kleidung aus Fairem Handel. Viele Akteure laden mit Veranstaltungen dazu ein, den Fairen Handel kennenzulernen. Auch der Eine Welt Laden Mönchengladbach. Vom 16. September bis zum 1. Oktober 2022 jeweils am Freitag und Samstag während der Öffnungszeiten werden dort Kurzfilme darüber gezeigt, was der Faire Handel anders macht und an welchen Zeichen und Siegeln öko-faire Textilien zu erkennen sind.

Die Stadtbibliothek ist als Partnerin von Fair Trade ebenfalls dabei. An ihren Standorten in Mönchengladbach und Rheydt präsentiert sie aktuelle Bücher, Broschüren und Internet-Links zum Thema. Dabei ermöglicht sie mit der Brandtsschen Fabrikordnung und einer mit Unterstützung des Stadtarchives zusammengestellten digitalen Ausstellung historischer Fotos von Arbeiter*innen in der Textilindustrie, die in der Pop-up-Bib zu sehen ist, auch einen Blick auf die Mönchengladbacher Vergangenheit. Der MakerSpace in der Pop-up-Bib bietet aber auch ganz praktische Möglichkeiten etwa dafür zu tun, dass Textilien länger getragen werden. Refashion heißt das Zauberwort: Mit Plotter und Thermotransferpresse kann man „alten“ Kleidungsstücken leicht neues Leben einhauchen. Etwa, indem man das schlichte T-Shirt mit selbstgestalteter Aufschrift zu einem Unikat macht oder den Fleck mit einem individuellen Motiv verdeckt. So kann man das Schöne mit dem Nützlichen und Guten verbinden! Die Mitarbeiterinnen der Stadtbibliothek zeigen in Workshops wie das geht. Die Nutzung ist kostenlos. Mehr Informationen auf www.stadtbibliothek-mg.de.

Die Faire Woche wird veranstaltet vom Forum Fairer Handel e.V. in Kooperation mit dem Weltladen-Dachverband e.V. und Fairtrade Deutschland e.V. – in diesem Jahr bereits zum 21. Mal.