„Currywurst trifft Frikandel“

Informationsmesse zum Arbeiten im Nachbarland

Wer in der Grenzregion lebt und sich auf Arbeitssuche befindet, schaut meist nur im eigenen Land nach einem neuen Job.

Krefeld - Die Agentur für Arbeit Krefeld veranstaltet am Dienstag, 30. November 2021, von 10.00 bis 15.00 Uhr in Zusammenarbeit mit den Agenturen für Arbeit Wesel und Mönchengladbach sowie der niederländischen Arbeitsverwaltung UWV eine virtuelle Job- und Informationsmesse.
Unter dem Motto „Currywurst trifft Frikandel“ erhalten deutsche und niederländische Bürgerinnen und Bürgern bei der Veranstaltung einen Überblick über die Chancen und Möglichkeiten in der Grenzregion.
Moderatorin Anouk Ellen Susann wird durch die Veranstaltung führen und auch über den ein oder anderen kulturellen Unterschied berichten. Zwei Vorträge behandeln die Themen „Arbeiten in den Niederlanden“ und „Arbeiten in Deutschland“ und bieten Informationen zu Sozialversicherung, Steuern oder Arbeitsrecht im Nachbarland.
Regionale Arbeitgeber aus der Grenzregion präsentieren zudem sich und ihre aktuellen Stellenangebote. Auf deutscher Seite werden Arbeitgeber aus Krefeld und dem Kreis Viersen sowie den Regionen Wesel, Kleve und Mönchengladbach für Gespräche zur Verfügung stehen. Auf niederländischer Seite nehmen Unternehmen aus den Gebieten Roermond, Venlo, Nimwegen und Doetinchem teil.
Darüber hinaus stehen Experten der Grenzinfopunkte sowie der niederländischen und deutschen Arbeitsverwaltung für Fragen zur Verfügung.
Für die Teilnahme benötigt man lediglich eine Internetverbindung und den folgenden Link: https://www.europeanjobdays.eu/de/events/currywurst-meets-frikandel. Um alle technischen Möglichkeiten, wie z.B. Videogespräche, nutzen zu können, sollte man einen Skype Account besitzen.
Auf der Internetseite findet man weitere Informationen. Zusätzlich besteht die Möglichkeit, sich auf der EoJD (European Online Job Days) Plattform zu registrieren und Informationen für Arbeitgeber zu hinterlegen: www.europeanjobdays.eu/de/who-are-you.