03.04.2020 || Startseite -> Nachrichten aus duesseldorf -> lokales -> „Atelier Galata“-Stipendiatenprogramm 2020

„Atelier Galata“-Stipendiatenprogramm 2020

2 Kölner erhalten Künstler-Stipendien in Istanbul

Bereits im zwölften Jahr vergibt die Stadt Köln ihr „Atelier-Galata-Stipendium“ in Istanbul.

Köln - Die zuständige Fachjury hat diesmal die Künstlerin Deren Ercenk und den Künstler Viktor Brim für das Stipendienprogramm 2020 ausgewählt.

Zum Werdegang und der Juryentscheidung für Deren Ercenk schreibt Roya Noorinezhad, die Vorjahresstipendiatin und Mitglied der Jury: „Frau Deren Ercenk hat 2012 bis 2018 an der Kunsthochschule für Medien Köln studiert. 2014 war sie DAAD-Stipendiatin an der Universidad Nacional de Bogotá. Auf der Grundlage ihrer vorherigen Arbeiten, ihrer profunden Kenntnis der türkischen Gesellschaft, ihrem ‚Insider-Blick‘, sowie ihrer Auseinandersetzung unter anderem mit TV-Sendungen als Propagandamedium und deren medientheoretischer Analyse, ist die Wahl der Jury auf Frau Ercenk gefallen“ (gekürzter Auszug aus der Jurybegründung). Deren Ercenk wird in der Zeit von Februar 2020 bis Juni 2020 im Atelier Galata wohnen und arbeiten.

Von Juli 2020 bis Dezember 2020 wird der Künstler Viktor Brim das Stipendium in Istanbul wahrnehmen. Zur Entscheidung der Jury schreibt Prof. Mischa Kuball, von der Kunsthochschule für Medien Köln und Mitglied der Jury: „Viktor Brim, 1987 in Taschkent, Usbekistan geboren, zeigt eine ruhige, kritische Hand, wenn es darum geht, mit dem Medium Film Spuren interkultureller Entwicklungen nachzuspüren. (…) Im Zuge seines Atelier Galata-Stipendiums wird er sich mit filmischen Mitteln den architektonischen Glaspalästen der Regierungspartei AKP annähern und sie somit künstlerisch kritischer Betrachtung zugänglich machen“ (gekürzter Auszug aus der Jurybegründung).

Der Auswahljury gehörten neben Dr. Gregor Jansen, Direktor der Kunsthalle Düsseldorf, und Mischa Kuball, Professor an der Kunsthochschule für Medien Köln, Roya Noorinezhad, Stipendiatin des Jahres 2019, sowie Nadine Müseler als zuständige Referentin des Kulturamtes an.

Das von der Stadt geförderte Stipendium umfasst die kostenlose Nutzung eines Wohnateliers im „Atelier Galata“, eine monatliche Unterstützung von 1.000 Euro sowie die Reisekosten. Außerdem steht eine fachkundige Ansprechperson vor Ort zur Verfügung. Die Stipendiatinnen und Stipendiaten sollen die Entwicklung der Kunstszene in Istanbul kennenlernen und internationale Kontakte knüpfen oder intensivieren. Nach der Rückkehr stellen sie ihre Projekte aus Istanbul in Köln vor und bringen so neue Impulse in die hiesige Kunstszene ein.

Neue Ausschreibung für das Jahr 2021 ist ab jetzt online
Bis zum 11. Mai 2020 läuft nun die Ausschreibung um die beiden Künstler-Stipendien 2021. Für den Zeitraum 1. Januar bis 30. Juni 2021 soll das Residenzstipendium an eine Autorin oder einen Autor und für den Zeitraum 1. Juli bis 31. Dezember 2021 an eine Bildende Künstlerin oder einen Bildenden Künstler aus Köln beziehungsweise mit Kölnbezug vergeben werden. Über die Vergabe des Stipendiums entscheidet wiederum die Jury. Weitere Einzelheiten zur Ausschreibung sowie die notwendigen Formalitäten für die Bewerbungen finden Sie unter www.stadt-koeln.de/atelier-galata. Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an das Referat für Bildende Kunst, Literatur und Neue Medien des Kulturamtes.


Copyright 2019 © Xity Online GmbH