„700 Jahre Stadtrechte Steinheim“

Zwei Führungen Museum Schloss Steinheim

Das Museum Schloss Steinheim bietet am Sonntag, 14. November 2021, je eine Führung durch sein beachtliches archäologisches Schaudepot und eine durch die Ausstellung „700 Jahre Stadtrechte Steinheim“ an.

Hanau - Das Museum Schloss Steinheim bietet am Sonntag, 14. November 2021, je eine Führung durch sein beachtliches archäologisches Schaudepot und eine durch die Ausstellung „700 Jahre Stadtrechte Steinheim“ an. Teilnahmebedingung ist die vorherige schriftliche oder telefonische Anmeldung per E-Mail an museen@hanau.de oder telefonisch unter 06181-295 1799. Alle Veranstaltungen findet vorbehaltlich der aktuellen Corona-Schutzmaßnahmen statt. Ein 3G-Nachweis (geimpft, genesen, tagesaktueller Test) ist für die Teilnahme erforderlich. Zudem ist das Tragen von Masken erforderlich.

Auf Entdeckertour im Archäologischen Depot des Museums Schloss Steinheim: Familien-Handschuh-Führung am 14. November 2021, 11.00-12.00 Uhr

Handschuhe an und los geht’s ins Archäologische Depot des Museums Schloss Steinheim: „Don’t touch“ gilt hier nicht! In der spannenden Welt der Archäologie gibt es viel zu erkunden und zu bestaunen: Angefangen bei den riesigen Tonkrügen bis hin zu alten Eisenschwertern und rätselhaften Tonscherben. Wie kamen all diese Museumsschätze hierher und wofür braucht man überhaupt ein Depot? Gemeinsam mit Archäologin Sabine Küppers gehen die Teilnehmenden diesen Geheimnissen auf dem spannenden und kurzweiligen Streifzug durch die vollgepackten Regale des Depots auf den Grund. Darüber hinaus wird dort auch eine kleine Präsentation der Sammlung Otto Kunkel „Aus Leidenschaft für die Archäologie“ gezeigt. Die Kosten betragen 2,50 Euro pro Kind (ab sechs Jahren), 6 Euro für Erwachsene oder 10 Euro für Familien.

Führung durch die Ausstellung „700 Jahre Stadtrechte Steinheim. Identität-Geschichte-Objekte“ am 14. November 2021, 15.00-16.00 Uhr

Die Ausstellung illustriert die Geschichte Steinheims in den drei Teilen Identität – Geschichte – Objekte und zeigt nicht nur bereits Bekanntes auf, sondern macht auch vielleicht auf Unbekanntes aufmerksam. Was ist Steinheim für die Menschen, die hier leben, wie wird es wahrgenommen, was macht es aus? Anhand von Schlagworten, interaktiven Elementen, Bildern und vielen Exponaten wird genau das präsentiert. Facettenreich erzählt die Ausstellung wie Steinheim zu dem Ort wurde, der er heute ist. Mit der Fragestellung zur Stadtidentität wird ein gedankliches Fundament geschaffen, um davon ausgehend chronologisch und anhand archäologischer Funde auf die geschichtliche Entwicklung des Ortes einzugehen. Die Verleihung des Stadtrechtsprivilegs rückt hier besonders in den Mittelpunkt. Durch eine Vielzahl von gesammelten Objekten und Leihgaben werden bisher unbekannte Geschichten und Besonderheiten zur Historie der Stadt und ihrer Einwohnerinnen und Einwohner erlebbar. Die Kosten betragen 3 Euro zuzüglich Museumseintritt. Maximal 10 Personen können an der Führung teilnehmen.