24.04.2019 || Startseite -> Nachrichten aus duesseldorf -> lokales -> 'Magnetische Orte' im Goethe-Museum

'Magnetische Orte' im Goethe-Museum

Referat zu "Jean Pauls physiologische Geographie"

Professor Dr. Jörg Paulus von der Bauhaus-Universität Weimar hält am Mittwoch, 13. Februar 2019, 20.00 Uhr einen Vortrag.

Düsseldorf - Unter dem Titel "'Magnetische Orte' - Jean Pauls physiologische Geographie" stellt er die Briefwechsel von Jean Paul dar. Der Eintritt zur Veranstaltung im Goethe-Museum, Schloss Jägerhof ist frei.

Jean Pauls Briefwechsel dokumentiert ein europaweites Netzwerk der Kommunikation, das sich hauptsächlich mit literarischen, kulturellen und politischen Themen beschäftigt. Aber auch lebenspraktische Fragen werden darin neben sozialen, kulinarischen oder religiösen Fällen verhandelt. Der ganze Kosmos an Beziehungen und Assoziationen – die aus den umfangreichen Romanen und komplexen wie witzigen Texten dieses Meisters der empfindsam-humoristischen Schreibweise bekannt sind – findet sich darin wieder.

Zu den Eigentümlichkeiten von Briefnetzwerken gehört, dass man sie von verschiedenen Aspekten ausgehend entwirren kann. Der Vortrag nimmt von geographischen Zuständen und Zusammenhängen seinen Ausgang – von Städten und Dörfern, Landschaften und Flüssen, Bergen und Wegen. Damit wird einerseits die Welt um 1800 am Leitfaden von Kommunikationsprozessen kartiert, andererseits die Eintragung der genannten geographischen Zustände und Zusammenhänge auf dem Briefpapier sichtbar gemacht, das zugleich zu einem Medium der körperlichen Erfahrung entfernter Orte wird.


Copyright 2018 © Xity Online GmbH