Unbekannte schicken zahlreiche Lieferdienste und Ordnungsamt zu 54-Jährigem

Mann in Kaiserslautern gab nichts in Auftrag - Polizei ermittelt

Schlechte Scherze mit Folgen haben sich Unbekannte in Rheinland-Pfalz erlaubt.

Kaiserslautern - Sie schickten mehrere Lieferdienste mit Bestellungen sowie das Ordnungsamt wegen eines vermeintlichen Hilfseinsatzes an die Adresse eines 54-Jährigen in Kaiserslautern, wie die Polizei am Donnerstag mitteilte. Der Mann hatte aber keine der Bestellungen in Auftrag gegeben.

Laut den Beamten gingen innerhalb von 24 Stunden Bestellungen bei mehreren Lieferdiensten, einem Schlüsseldienst und einem Shuttleservice ein. Zudem wurde das Ordnungsamt der Stadt wegen eines vermeintlich hilflosen Menschen zu der Adresse gerufen.

Während die Polizei vor Ort war, trafen zwei Taxifahrer ein, die ebenfalls dorthin geschickt wurden. Auch diese hatte der 54-Jährige nicht bestellt. Wie hoch der Schaden für die einzelnen Betriebe ist, war unklar. Die unbekannten Täter erwartet ein Strafverfahren.

(xity, AFP)