Unbekannte beschmieren Rotes Rathaus in Berlin mit antisemitischen Parolen

Polizeilicher Staatsschutz übernimmt Ermittlungen

Das Rote Rathaus in Berlin ist mit antisemitischen Parolen beschmiert worden. Einer Streife des zentralen Objektschutzes sei die Schmiererei aufgefallen, erklärte die Polizei.

Berlin - Einer Streife des zentralen Objektschutzes sei die Schmiererei am Sonntagabend gegen 21.00 Uhr aufgefallen, erklärte die Polizei in Berlin am Montag. Demnach handelte es sich um antisemitische Parolen, die mit schwarzer Farbe auf die Fassade des Berliner Regierungssitzes aufgetragen worden waren.

Die unbekannten Täter beschmierten außerdem einen in der Nähe abgestellten Bauschuttcontainer. Auch hier handelte es sich laut Polizeiangaben um einen "antisemitischen und volksverhetzenden" Schriftzug. Der polizeiliche Staatsschutz des Landeskriminalamts übernahm die Ermittlungen zu beiden Taten.

(xity, AFP)