12.12.2018 || Startseite -> Nachrichten aus duesseldorf -> lokales -> Umweltsünderin auf frischer Tat ertappt

Umweltsünderin auf frischer Tat ertappt

Illegale Müllentsorgung

Um circa 18:45 Uhr meldete sich am Sonntagabend ein 23 und 27 Jahre altes Zeugenpaar aus Düren, dass die Betroffene bei ihrer Tat beobachtet hatte.

Düren - Illegale Müllentsorgung ist kein Kavaliersdelikt.
Das sah auch eine 60 Jahre alte Frau aus Niederzier ein, nachdem sie dabei erwischt worden war, als sie am Sonntag altes Mobiliar auf dem Heerweg abgeladen hatte.

Zusammen mit einem zu dieser Zeit noch unbekannten Mann hatte sie in einem Pkw mit Anhänger den Parkplatz eines großen Verbrauchermarktes am Heerweg befahren. Auf der Ladefläche des Hängers stand eine Couch. Diese wurde schließlich durch die beobachteten Personen abgeladen, bevor sie dann das Gelände fluchtartig verließen. Augenscheinlich hatten sie bemerkt, dass sie von den Dürenern entdeckt worden waren.

Anhand der Zeugenaussagen konnte die Umweltsünderin ermittelt werden, die nach erfolgter Belehrung einräumte, mit Hilfe ihres Sohnes das Mobiliar an der Tatörtlichkeit abgestellt zu haben. Auch erklärte sie, dieses nun über den "offiziellen Weg" entsorgen zu wollen. Am Ende schützte ihre vermeintliche Einsicht sie jedoch nicht vor einer Ordnungswidrigkeitenanzeige, die durch die Beamten gefertigt wurde.


Tags:
  • Polizei
  • Kriminalität
  • NRW

Copyright 2018 © Xity Online GmbH