24.09.2020 || Startseite -> Nachrichten aus duesseldorf -> lokales -> Umfrage: Jeder Zweite akzeptiert Handynutzung bei gemeinsamem Essen

Umfrage: Jeder Zweite akzeptiert Handynutzung bei gemeinsamem Essen

Beim ersten Date ist Smartphone aber für 85 Prozent tabu

Jeder Zweite findet einer Umfrage zufolge die Nutzung des Handys beim gemeinsamen Essen in Ordnung - 44 Prozent akzeptieren dies sogar an einer festlichen Tafel.

Jeder Zweite findet einer Umfrage zufolge die Nutzung des Handys beim gemeinsamen Essen in Ordnung - 44 Prozent akzeptieren dies sogar an einer festlichen Tafel. Auch das Schlafzimmer ist keine Smartphone-Tabuzone, wie die AFP am Samstag vorliegende Umfrage des Vergleichsportals Verivox und der Online-Partnervermittlung Parship zeigte. Immerhin 46 Prozent fanden demnach die Handynutzung im Schlafzimmer in Ordnung, 54 Prozent nicht.

Die mit Abstand höchste Zustimmung gab es für die Handynutzung in öffentlichen Verkehrsmitteln sowie beim Arzt, die 96 beziehungsweise 88 Prozent für in Ordnung hielten. Beim ersten Date ist das Smartphone dagegen für 85 Prozent tabu. 63 Prozent lehnten jegliche Handynutzung im kulturellen Rahmen ab. Jedoch fanden es 35 Prozent akzeptabel, das Smartphone etwa im Theater oder bei einer Lesung lautlos zu nutzen.

Dabei zeigten sich junge Menschen zwischen 18 und 29 Jahren grundsätzlich häufiger bereit, das Handy nicht nur lautlos sondern auch für Gespräche zu nutzen. "Für junge Menschen ist es selbstverständlich, sich überall und sofort austauschen zu können", erklärte der Verivox-Telekommunikationsexperte Eugen Ensinger.

"Unsere Daten zeigen, dass Vorbehalte gegen Gespräche in der Öffentlichkeit in der älteren Generation noch deutlich stärker verankert sind", fügte Ensinger hinzu. Für die Erhebung befragten Parship und Verivox im Januar online 4104 Parship-Mitglieder ab 18 Jahren.

© 2020 AFP


Copyright 2019 © Xity Online GmbH