27.10.2020 || Startseite -> Nachrichten aus duesseldorf -> lokales -> Umbau für Kreuzung Oberbilker Allee/Kruppstraße

Umbau für Kreuzung Oberbilker Allee/Kruppstraße

Mehr Sicherheit für Fußgänger und Radfahrer

Das Amt für Verkehrsmanagement der Landeshauptstadt optimiert ab Montag, 12. Oktober 2020, die Geh- und Radwege an der Kreuzung Oberbilker Allee/ Kruppstraße.

Düsseldorf - Parallel dazu wird auch die Ampelanlage erneuert. Ende November sollen die Arbeiten abgeschlossen sein. Die Stadt investiert rund 280.000 Euro in den Umbau der Geh- und Radwege sowie in die Aufrüstung der Ampelanlage.

Im Zuge der Bauarbeiten werden die vorhandenen Radwege von einem Meter auf die Regelbreite von 1,60 Meter verbreitert. Zusätzlich werden größere Fußgängeraufstellflächen an der Kreuzung geschaffen und die Führung des Radverkehrs vereinfacht. Dadurch soll das Kreuzen des Knotenpunktes für Fußgänger und Radfahrer sicherer und komfortabler werden. Zukünftig können Radfahrer auf der Kruppstraße in Fahrtrichtung Bilk die Oberbilker Allee in einem Zug queren, ohne auf der Mittelinsel halten zu müssen. Gleichzeitig wird auch ein taktiles Leitsystem für Sehbeeinträchtigte verlegt.

Die Ampelanlage des Verkehrsknotens wird auf den aktuellen Stand der Technik gebracht. Die Signalsteuerung wird zudem an die geänderte Radverkehrsführung inklusive Beschleunigung der Straßenbahn angepasst.

Die Kreuzung befindet sich auf der wichtigen Ost-West-Achse Oberbilker Allee/Bilker Allee des Radhauptnetzes. Diese rund 1,7 Kilometer lange Achse soll noch in diesem Jahr auf zwei weiteren Abschnitten fahrradfreundlicher und sicherer gemacht werden.


Copyright 2019 © Xity Online GmbH