16.11.2019 || Startseite -> Nachrichten aus duesseldorf -> lokales -> Überörtliche Hilfe bei Hochwasser in Isselburg

Überörtliche Hilfe bei Hochwasser in Isselburg

Feuerwehr Düsseldorf unterstützt vor Ort

Seit Sonntag befindet sich der Umweltschutzzug zusammen mit dem Technik- und Kommunikationszug und Kräften der Berufsfeuerwehr Düsseldorf in Isselburg im Einsatz.

Düsseldorf - Mithilfe des Hytrans Fire System (HFS) werden hier Gebäude vor den Wassermassen der über die Ufer tretenden Issel geschützt.

Am Sonntag, um 00:13 Uhr, erfolgte die Alarmierung der Einheiten durch die Leitstelle der Feuerwehr Düsseldorf mit dem Stichwort "Überörtliche Hilfe TH". Auf der Feuerwache an der Posener Straße wurde umgehend ein Wasserförderungszug zusammengestellt, welcher aus folgenden Fahrzeugen besteht:

- 1 x ELW 1 (Umweltschutzzug)

- 1 x SW 2000 (Umweltschutzzug)

- 1 x GW-Logistik (Umweltschutzzug)

- 1 x LF 20 KatS (Technik und Kommunikationszug)

- 1 x MZF mit LiMA (Technik und Kommunikationszug)

- 1 x WLF26 mit AB-Wasserförderung / HFS (BF Technik / Umwelt)

Der Wasserförderungszug fuhr von der Feuerwache an der Posener Straße als geschlossener Verband zunächst in Richtung Raesfeld, von wo aus er mit der Hilfe eines Lotsenfahrzeugs über noch passierbare Straßen zur Einsatzstelle in Isselburg geführt wurde.

Die Einheiten der Feuerwehr Düsseldorf haben gegen 08:00 Uhr die Einsatzstelle vollständig von der Bereitschaft IV des Regierungsbezirks Arnsberg übernommen, welche nun nach mehr als 24 Stunden zurück in Richtung Sauerland fährt.

Zurzeit werden rund 6000l Wasser pro Minute von den Grundstücken eines Bauernhofes und einer Gärtnerei über eine Distanz von 700m mittels doppelten B- und F-Leitungen flussabwärts zurück in die Issel gepumpt.

Da der Pegel der Issel weiter ansteigt, werden durch den Einsatzleitwagen des Umweltschutzzuges und den Verbandsführer (C-Dienst 10 der Berufsfeuerwehr Düsseldorf) regelmäßig Erkundungen der umliegenden Flächen und Grundstücke vorgenommen.


Copyright 2019 © Xity Online GmbH