20.10.2019 || Startseite -> Nachrichten aus duesseldorf -> lokales -> Über den Wolken muss die Freimenge grenzenlos sein

Über den Wolken muss die Freimenge grenzenlos sein

Zoll findet über 10.000 Zigaretten bei Copiloten

10.640 Zigaretten (die Freimenge liegt bei 200 Stück) wollte ein Copilot am 14. Juni 2014 von Russland nach Deutschland schmuggeln.

Düsseldorf - Der 50-jährige Beschuldigte reiste ohne Begleitung und in Dienstkleidung ein und schritt mit einem Trolley und einer großen Einkaufstasche zielstrebig durch den grünen Ausgang für anmeldefreie Waren. Als die Zöllner ihn anhielten und fragten, welcher Crew er angehöre und von welchem Flug er komme, entgegnete der Mann, dass er erst noch einen Koffer vom Band holen müsse.
Die Zöllner hingegen baten ihn zunächst zur Röntgenkontrolle des mitgeführten Reisegepäcks und entdeckten auf dem Röntgenbild bereits mehrere Stangen Zigaretten. Beim Öffnen des Trolleys und der Reisetasche stellte sich schließlich heraus, dass der Beschuldigte nichts anderes als Zigaretten mit sich führte. Als die Zöllner ihn dann baten nun sein weiteres Gepäck vom Band zu holen gab er an, dass er doch keinen weiteren Koffer habe, was sich auch bestätigte.
Die Zöllner leiteten gegen den Mann ein Steuerstrafverfahren wegen versuchter Steuerhinterziehung ein und stellten die Zigaretten zunächst sicher. Der Steuerschaden beläuft sich auf knapp 2.500 Euro.

Tags:
  • Zoll
  • düsseldorf
  • zigaretten

Copyright 2019 © Xity Online GmbH