09.12.2019 || Startseite -> Nachrichten aus duesseldorf -> lokales -> TV-Produzenten beklagen Krimi-Flut im Fernsehen

TV-Produzenten beklagen Krimi-Flut im Fernsehen

Vorwurf der Quoten-Hörigkeit

Deutsche TV-Produzenten haben das Überangebot an Krimis im hiesigen Fernsehen kritisiert.

Berlin - "Wir haben zu wenig andere Formate, dadurch verlernen wir, wie man andere Genres schreibt und dreht", bemängelte Produzentin Regina Ziegler in der "Bild am Sonntag". Sie forderte "mehr Mut zur Vielfalt". Auch die Produzenten Oliver Berben und Thomas Teubner nannten die Menge an Krimis im Gespräch mit der Zeitung "uneingeschränkt zu viel".

Nico Hofmann, der zuletzt mit dem auch international erfolgreichen Mehrteiler "Unsere Mütter, unsere Väter" für Aufsehen gesorgt hatte, sagte dem Blatt, die Krimi-Flut sei das Ergebnis von Quoten-Hörigkeit und mangelnder Kreativität. Eine Devise bei der Programmplanung laute: "Wenn nichts mehr läuft ? Krimi läuft immer". Er habe sich schon oft gefragt, warum die Deutschen eine Nation der Krimischauer seien und sich mit allen Abgründen des Lebens beschäftigten. Vielleicht hänge dies mit der eigenen Geschichte zusammen.

(xity, AFP)


Copyright 2019 © Xity Online GmbH