21.10.2018 || Startseite -> Nachrichten aus duesseldorf -> lokales -> Tropfende Blumenkästen führen Hamburger Polizeistreife zu Fälscherwerkstatt

Tropfende Blumenkästen führen Hamburger Polizeistreife zu Fälscherwerkstatt

28-Jähriger stellte in seiner Wohnung hunderte Führerscheine und Ausweise her

Aus Blumenkästen tropfendes Gießwasser ist einem Hamburger Dokumentenfälscher zum Verhängnis geworden.

Hamburg - Nachdem sich eine Nachbarin darüber beschwert hatte, stieß eine Polizeistreife nach Angaben der Ermittler in dessen Wohnung auf hunderte falsche Führerscheine und Ausweise sowie professionelle Technik. Außerdem entdeckten sie bei dem 28-jährigen Mann auch noch Drogen.

Wie die Polizei in der Hansestadt mitteilte, hatten sich die von der Nachbarin gerufenen beiden Beamten am Montagnachmittag an der Wohnungstür bemerkbar gemacht und daraufhin verdächtige Geräusche gehört - darunter die wiederholte Betätigung der Toilettenspülung und das Rücken von Möbelstücken. Außerdem rochen sie typischen Marihuanageruch. Kurz darauf öffnete der Bewohner aber die Tür.

In der Wohnung stießen die Polizisten auf hunderte bereits fertige Dokumente mit verschiedenen Länderkennungen sowie hunderte weitere Plastikkartenrohlinge. Daneben beschlagnahmten sie elektronische Geräte, die offenbar zur Herstellung der Plagiate dienten, sowie rund 12.400 Euro Bargeld, rund acht Gramm Marihuana und 50 Tabletten einer noch unbekannten Substanz. Der 28-Jährige wurde vorläufig festgenommen und später einem Haftrichter vorgeführt.

(xity, AFP)


Copyright 2018 © Xity Online GmbH