Trigema-Chef Grupp will erstmals die Grünen wählen

"Traditioneller CDU-Wähler" ärgert sich über Merkels Flüchtlingspolitik

Der Eigentümer der Bekleidungsfirma Trigema, Wolfgang Grupp, will bei der Landtagswahl in Baden-Württemberg zum ersten Mal den Grünen seine Stimme geben.

Berlin - "Ich wähle zum ersten Mal in meinem Leben Grün", schrieb der Unternehmer aus Schwaben in einem Beitrag für die Online-Ausgabe der "Wirtschaftswoche". Er sei zwar "traditioneller und konstanter CDU-Wähler", doch die Flüchtlingspolitik von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) habe ihn "gravierend gestört und geärgert".

Der grüne Ministerpräsident von Baden-Württemberg, Winfried Kretschmann, habe seine Aufgaben dagegen "sehr gut gemacht", schrieb Grupp weiter. Seine Firma Trigema wirbt oft vor der "Tagesschau" mit einem Schimpansen für die Produkte. Grupp selbst betont in den Werbespots, sein Unternehmen produziere in Deutschland und werde dies auch in Zukunft tun.

(xity, AFP)