19.02.2019 || Startseite -> Nachrichten aus duesseldorf -> lokales -> Trickbetrüger unterwegs

Trickbetrüger unterwegs

Modeschmuck sollte gegen Bargeld getauscht werden

In Krefeld versuchten Trickbetrüger bei einem 91-Jährigen, billigen Modeschmuck gegen Bargeld zu tauschen.

Krefeld - Am 09. Juni 2014, um 11:50 Uhr informierte ein 43-jähriger Krefelder die Polizei. Er wies auf drei verdächtige Personen hin, die auf der Kölner Straße in Höhe der Autobahnauffahrt zur A 44 versuchen würden, Autos anzuhalten. Der 43-Jährige hat angehalten. Er sei nun von den Personen nach Bargeld gefragt worden, da sie mit ihrem Auto eine Panne hätten. Als Gegenleistung hätte man ihm angeblich gleichwertigen Goldschmuck angeboten. Die Polizei traf vor Ort die drei Personen an. Eine saß bei einem 91-jährigen Tönisvorster auf dem Beifahrersitz.

Der 91-Jährige gab an, dass die Person dringend 200.- EUR wegen einer Autopanne benötigen würde. Als Gegenleistung dafür würde er einen echten Goldring und eine Handkette bekommen. Alle drei Männer im Alter von 24, 36 und 45 Jahren wurden wegen des Verdachts des Betruges zunächst vorläufig festgenommen. Bei dem Schmuck handelte es sich um billigen, vergoldeten Modeschmuck. Auch der PKW hatte keine Panne, sondern war voll funktionsfähig. Die Ermittlungen dauern an.


Tags:
  • Polizei
  • Kriminalität
  • NRW
  • Trickbetrüger
  • Krefeld

Copyright 2018 © Xity Online GmbH