31.10.2020 || Startseite -> Nachrichten aus duesseldorf -> lokales -> Trauerbeflaggung für Opfer der Germanwings-Katastrophe

Trauerbeflaggung für Opfer der Germanwings-Katastrophe

Anlässlich des Gedenkgottesdienstes im Kölner Dom

Ein Airbus A320 der Fluggesellschaft Germanwings war Ende März in den französischen Alpen abgestürzt. Beim Absturz von Flug 4U 9525 kamen 150 Menschen ums Leben.

Berlin - Anlässlich des Trauergottesdienstes für die Opfer des Germanwings-Absturzes hat Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU) für Freitag eine bundesweite Trauerbeflaggung angeordnet. Das teilte das Bundesinnenministerium in Berlin mit. An der Trauerfeier im Kölner Dom nehmen neben Angehörigen ranghohe ausländische Staatsgäste sowie deutsche Politiker teil.

Der Copilot Andreas L. hatte den Germanwings-Airbus laut bisherigen Ermittlungsergebnissen am 24. März auf dem Weg von Barcelona nach Düsseldorf bewusst gegen einen Berg in den französischen Alpen gesteuert, um sich das Leben zu nehmen. Dabei starben alle 150 Menschen an Bord, darunter 75 Deutsche.

(xity, AFP)


Copyright 2019 © Xity Online GmbH