24.09.2020 || Startseite -> Nachrichten aus duesseldorf -> lokales -> Trauer und Bestürzung nach Tod von Joachim Fuchsberger

Trauer und Bestürzung nach Tod von Joachim Fuchsberger

Weggefährten würdigen Fernsehlegende

Der Tod der Fernsehlegende Joachim "Blacky" Fuchsberger hat große Trauer und Bestürzung ausgelöst.

Berlin - Weggefährten, Freunde und Politiker würdigten den mit 87 Jahren verstorbenen Schauspieler, Fernsehmoderator und Buchautor. Kulturstaatsministerin Monika Grütters (CDU) erklärte, "die deutsche Fernsehlandschaft ist mit dem Tod von Joachim Fuchsberger um einen einzigartigen Showmaster und Schauspieler ärmer geworden."

Fuchsberger hatte seit längerer Zeit gesundheitliche Probleme, zuletzt musste er sich im Juli wegen eines Nierenversagens behandeln lassen. Der mit Fuchberger befreundete Schauspieler Jan Josef Liefers schrieb auf seiner Facebook-Seite, er habe die traurige Nachricht von Fuchsbergers Frau Gundel erfahren. Leider hätten sie es nicht mehr geschafft, einen geplanten neuen Film miteinander zu drehen, schrieb Liefers.

Kulturstaatsministerin Grütters nannte Fuchsberger "eines der großen Universal-Talente der Unterhaltungsbranche". Bayerns Ministerpräsident Horst Seehofer (CSU) würdigte ihn als "eine der ganz großen Persönlichkeiten des deutschen Fernsehens". "Seine große Neugier auf das Leben, sein Interesse an Mitmenschen machten ihn so besonders", erklärte Seehofer in München.

ARD-Moderatorin Sandra Maischberger, die mehrere Sendungen mit Fuchsberger gemacht hatte, erklärte, die Todesnachricht habe sie völlig überraschend getroffen "und furchtbar traurig gemacht". Mit ihm gehe ein Stück Fernsehgeschichte.

Fuchsberger spielte in über 60 Filmen als Schauspieler und moderierte zahlreiche Fernsehshows, darunter als erfolgreichste die Samstagabend-Spielshow "Auf Los geht´s los".

(xity, AFP)


Copyright 2019 © Xity Online GmbH