Trauer am Flughafen Düsseldorf hält an

Airport dennoch weitesgehend um Normalität bemüht

Die Menschen am Düsseldorfer Flughafen sind bei aller Trauer heute wieder um Normalität bemüht. Vormittags ist die Situation im Terminal ruhig, der Flugbetrieb läuft planmäßig.

Düsseldorf - Abgeschirmt von der Öffentlichkeit werden Angehörige der Opfer weiterhin von Seelsorgern und geschulten Spezialkräften des Airports, der Airline und der Stadt betreut.

Nach dem tragischen Flugunfall wollten gestern vereinzelt Crews der Germanwings nicht fliegen. Insgesamt 24 Flugbewegungen wurden im Laufe des Tages kurzfristig von der Fluggesellschaft gestrichen. Sechs Personen übernachteten auf Feldbetten, die der Flughafen zur Verfügung stellte. Für heute ist eine Germanwings-Verbindung nach Barcelona gecancelt.

Die Mitarbeiter am Düsseldorfer Flughafen und die Passagiere trauern um die Opfer des Unglücks. Insgesamt 144 Passagiere und sechs Besatzungsmitglieder waren an Bord. Im Terminal wird noch heute im Laufe des Vormittags ein Kondolenzbuch ausgelegt.

Für Angehörige sind weiterhin noch folgende Hotlines eingerichtet: Germanwings: 00800-11 33 55 77 / Auswärtiges Amt: 030-5000 3000.


Tags:
  • airbus
  • absturz
  • germanwings
  • flughafen
  • düsseldorf
  • trauer