27.01.2020 || Startseite -> Nachrichten aus duesseldorf -> lokales -> Totes Neugeborenes in verwahrloster Wohnung in Plauen entdeckt

Totes Neugeborenes in verwahrloster Wohnung in Plauen entdeckt

Frau bringt Baby zu Hause zur Welt

In einer verwahrlosten Wohnung im sächsischen Plauen haben Polizisten ein totes Neugeborenes entdeckt.

Plauen - Wie die Staatsanwaltschaft Zwickau am Mittwoch mitteilte, besteht der Verdacht, dass die Bewohnerin das Mädchen zu Hause zur Welt brachte und versteckte. Ob es bei der Geburt lebte, war noch unklar. Die mutmaßliche Mutter liegt auf einer Intensivstation. Gegen sie wird wegen Totschlagverdachts ermittelt.

Laut Staatsanwaltschaft führte ein Rettungsdiensteinsatz am Dienstagvormittag zu der Entdeckung. Sanitäter waren in die Wohnung gerufen worden, um die 30-Jährige zu versorgen. Dabei stießen sie auf Spuren einer Geburt, fanden aber kein Baby. Daraufhin alarmierten sie die Polizei.

Beamte durchsuchten die Wohnung und die Umgebung, auch ein Spürhund wurde eingesetzt. Am Nachmittag stießen Beamte in den Räumen in einem Mehrfamilienhaus auf das tote Mädchen. Rechtsmediziner sollen nun klären, ob es bei der Geburt lebte. Die 30-jährige mutmaßliche Mutter kam in ein Krankenhaus, wo sie auf einer Intensivstation behandelt wird. Sie konnte zunächst nicht vernommen werden.

(xity, AFP)


Copyright 2019 © Xity Online GmbH