16.08.2018 || Startseite -> Nachrichten aus duesseldorf -> lokales -> Toter Säugling im Südpark in Krefeld

Toter Säugling im Südpark in Krefeld

Polizei bittet weiter um Hinweise

Obwohl das Interesse und die Betroffenheit in der Bevölkerung offensichtlich sehr groß ist, gehen nur sehr wenige Hinweise ein.

Krefeld - Diese sind aber für die Ermittler um so interessanter, wenn sie sich auf Frauen oder Mädchen beziehen, die zuletzt aussahen, als ob sie schwanger waren, nun aber nicht mehr. "Wir haben einige Frauen aufgesucht, ihnen dann allerdings gratulieren können, weil sie tatsächlich ein Neugeborenes hatten oder ihnen alles Gute gewünscht, weil sie noch schwanger waren.", teilte Gerd Hoppmann, der Leiter der Ermittlungen mit. Wir möchten den Frauen, auf die Hinweise eingehen, keine Schwierigkeiten bereiten, unsere Ermittler sind sehr sensibel und gehen sehr diskret vor.

Inzwischen wurde durch das Labor des Landeskriminalamtes mitgeteilt, dass für die mutmaßliche Mutter des Säuglings ein DNA-Identifizierungsmuster vorliegt. Damit besteht die Möglichkeit mit einem DNA-Test Frauen als Mutter des Säuglings auszuschließen oder zu identifizieren.

Staatsanwaltschaft und Polizei setzen aber weiterhin auf die Mithilfe der Öffentlichkeit. Daher wurden
Fahndungszettel/Fahndungsplakate erstellt, die nicht nur auf Polizeidienststellen, bei Institutionen sondern insbesondere auch im Bereich um den Fundort herum aufgehängt und verteilt werden sollen.

Das Fahndungsplakat ist im Downloadbereich eingestellt. Am Donnerstag um 10:00 Uhr wird Silvia durch Pfarrer Hack auf dem Hauptfriedhof bestattet. Hinweise bitte an die Polizei Krefeld unter der Tel. 0251 634 0.


Tags:
  • Krefeld
  • Polizei
  • Kriminalität
  • NRW
  • Toter Säugling im Südpark in Krefeld
  • Krefeld
  • Säugling
  • Südpark

Copyright 2018 © Xity Online GmbH