23.10.2019 || Startseite -> Nachrichten aus duesseldorf -> lokales -> Toter Säugling im Krefelder Südpark

Toter Säugling im Krefelder Südpark

Zwischenstand zur DNA-Reihen-Untersuchung

Die Suche nach der Mutter des toten Säuglings, das im Krefelder Südpark gefunden wurde, geht nach wie vor weiter. Die Polizei Krefeld gab jetzt eine Zwischenbilanz bekannt.

Krefeld - Die am 28. März 2014 begonnene DNA-Reihen-Untersuchung wurde seitdem täglich fortgesetzt. Mehrere Teams suchten auch über die zurückliegende Zeit im Bereich Krefeld-Tackheide Mädchen und Frauen zu Hause auf. Diese Maßnahme ist auch heute noch nicht beendet.

Die Arbeit der Polizei erfuhr weiterhin eine überwiegend positive Resonanz. So wurden bereits mehrere Hundert Frauen erreicht, die der Maßnahme zumeist offen und entgegenkommend gegenüberstanden. Die Anzahl der Frauen, die diesen freiwilligen Test ablehnten, nahm ab. So haben sich bisher unter 2 % der aufgesuchten Frauen nicht beteiligt.

Vielfach konnten bei den Frauen durch aufklärende Gespräche Bedenken ausgeräumt werden, ob die Speichelprobe nach negativem Ergebnis auch wirklich vernichtet wird und keine Speicherung der DNA
erfolgt.

Mittlerweile liegen auch die ersten Auswertungen vor. Die bis heute ausgewerteten Proben waren alle negativ, es lag keine Übereinstimmung mit dem Identifizierungsmuster der gesuchten Mutter vor. Diese Proben sind, wie angekündigt, umgehend vernichtet worden. Eine Speicherung ist nicht erfolgt und aufgrund der Anonymisierung auch nicht möglich. Die Auswertungen weiterer Proben dauern noch an.


Tags:
  • Polizei
  • Kriminalität
  • NRW
  • Zwischenstand zur DNA-Reihen-Untersuchung
  • DNA
  • Toter Säugling im Südpark
  • Säugling
  • Krefeld

Copyright 2019 © Xity Online GmbH