Toter Jäger auf Hochsitz in Mecklenburg-Vorpommern entdeckt

Polizei schließt Fremdverschulden aus - Hintergründe unklar

In Mecklenburg-Vorpommern ist auf einem Hochsitz ein toter Jäger entdeckt worden.

Der 78-Jährige starb offenbar an einer Schussverletzung durch ein Jagdgewehr, wie die Polizei in Ludwigslust am Dienstag mitteilte. Ein Fremdverschulden schlossen die Ermittler aber aus. Hergang und Hintergründe des Vorfalls waren unklar.

Der Mann wurde am Montagabend in einem Waldstück bei Gorlosen von Familienangehörigen entdeckt, nachdem er nicht wie erwartet von der Jagd zurückgekehrt war. Die Kriminalpolizei nahm Ermittlungen auf.

(xity, AFP)