"Tore ins Ungewisse"

Deutsch-türkische Lesung in der Bücherei Eller

Die Stadtbücherei Eller öffnet sich aktiv den Düsseldorferinnen und Düsseldorfern mit türkischen Wurzeln und bietet erstmalig eine zweisprachige Lesung an.

Düsseldorf - "Tore ins Ungewisse" heißt das Buch, aus dem am Mittwoch, 22. Oktober, um 19.30 Uhr vorgelesen wird. Ayla Bilgicyildirim stellt die Lebenserinnerungen ihrer Mutter Adele Mestermann-Erman vor, die in Düsseldorf geboren wurde und in Eller aufwuchs. Sie verließ ihre Heimat, um ihrem Verlobten nach Istanbul zu folgen und heiratete in diesem ihr fremden Land. In dem Buch geht es um das Leben einer deutschen Frau in einem fremden Land (1928-1960), im Spannungsfeld von Migration und Integration. Semat Sadik-Eren liest den türkischen Part.
Die Lesung findet in Kooperation mit "mootiv e. V." statt; kostenlose Eintrittskarten gibt es ab sofort in der Stadtteilbücherei Eller, Gertrudisplatz 16-18, (Öffnungszeiten: Montag und Donnerstag von 14.00 bis 19.00 Uhr, Mittwoch und Freitag von 11.00 bis 13.00 Uhr und 14.00 bis 17.00 Uhr, Samstag von 11.00 bis 13.00 Uhr) oder telefonisch unter 0211.89-24129.

Tags:
  • Deutsch-türkische_Lesung
  • bücherei
  • eller
  • düsseldorf