22.03.2019 || Startseite -> Nachrichten aus duesseldorf -> lokales -> Töpfer lobt Klimaschutzpläne von US-Präsident Obama

Töpfer lobt Klimaschutzpläne von US-Präsident Obama

Ex-Umweltminister sieht Schritt in richtige Richtung

Der frühere Bundesumweltminister Klaus Töpfer (CDU) hat die Pläne von US-Präsident Barack Obama zur Stärkung des Klimaschutzes gelobt.

Berlin - Der Prozess gehe in die richtige Richtung und werde dazu führen, "dass es wirklich zu einem Umbau der Stromerzeugung in den USA kommt", sagte Töpfer im Deutschlandradio Kultur. Der ehemalige Exekutivdirektor des UN-Umweltprogramms (Unep) ergänzte, Obamas Ankündigung sei nicht nur ein Schritt, um die Stromerzeugung von Kohle auf Gas umzustellen, sondern "auch in erneuerbare Energien hinein".

Im Sender HR-Info mahnte Töpfer an, "dass noch mehr getan werden muss, um die Welt vor einer wirklich sehr bedrohlichen Situation zu bewahren". Er begrüßte, dass die USA bei Kohlekraftwerken Kohlendioxidemissionen einsparen wollten. "Hunderte von Kohlekraftwerken in den USA haben nun keine Perspektive mehr", sagte Töpfer und fügte hinzu: "Wer jetzt noch in Kohle investiert, wird ein großes zusätzliches Risiko eingehen."

Obama hatte am Montag in Washington seinen sogenannten Clean Power Plan vorgestellt, der eine Absenkung des Kohlendioxidausstoßes von Kraftwerken in den USA um rund ein Drittel vorsieht. Die Regierung schreibt damit erstmals landesweit verbindliche Ziele für die Reduzierung der Emissionen im Energiesektor vor. Im Vergleich zum Jahr 2005 muss der Kohlendioxidausstoß von Kraftwerken bis 2030 um 32 Prozent gesenkt werden.

(xity, AFP)


Copyright 2018 © Xity Online GmbH