16.12.2019 || Startseite -> Nachrichten aus duesseldorf -> lokales -> Tod eines Auerhahns beschäftigt Polizei im Schwarzwald

Tod eines Auerhahns beschäftigt Polizei im Schwarzwald

Zwei Männer sollen Tier erschlagen haben und deshalb angegriffen worden sein

Der Tod eines Auerhahns hat der Polizei in Titisee-Neustadt jede Menge Ermittlungsarbeit beschert.

Titisee-Neustadt - Zunächst wurden die Beamten nach Polizeiangaben vom Sonntag per Notruf darüber informiert, dass zwei Männer in der Schwarzwaldgemeinde Feldberg einen Auerhahn getötet hätten. Die Tat sei beobachtet worden, die Männer würden nun festgehalten.

Bei den anschließenden Ermittlungen stellte sich heraus, die beiden alkoholisierten Männer im Alter von 20 und 22 Jahren den Auerhahn am Samstag mit einer Flasche geschlagen und so getötet hatten. Die Männer gaben an, das Tier habe sie zuvor bedroht, und sie hätten sich zur Wehr setzen müssen.

Eine größere Menschengruppe beobachtete demnach den Vorfall und griff die Männer daraufhin an. Beide sollen geschlagen, getreten, gewürgt und mit Bier übergossen worden sein, wie die Polizei in Freiburg weiter mitteilte. Genauen Aufschluss über die Tötung des Auerhahns und die folgende Auseinandersetzung sollen nun die weiteren Ermittlungen geben.

(xity, AFP)


Copyright 2019 © Xity Online GmbH