16.10.2018 || Startseite -> Nachrichten aus duesseldorf -> lokales -> Tischtennis-Weltrangliste im März

Tischtennis-Weltrangliste im März

Weltmeister dominieren das Ranking

Die vom Tischtennis-Weltverband ITTF veröffentlichte erste Ausgabe der Weltrangliste nach der Mannschafts-Weltmeisterschaft in Malaysia bestätigt das Geschehen der vergangenen Tage.

Düsseldorf - Die chinesischen Weltmeister dominieren das Ranking und nehmen die Plätze eins bis vier ein, der fünfte Akteur des Teams kletterte von Rang zehn auf acht. Weniger erfolgreich schnitten Timo Boll, Patrick Franziska und Panagiotis Gionis mit ihren Nationalmannschaften in Kuala Lumpur ab und büßten entsprechend auch in der neuesten Weltrangliste Positionen ein. Während Boll wegen einer starken Erkältung nur zweimal zum Einsatz kommen konnte, wurde auch der nicht in Topform spielende Franziska lediglich in vier Partien aufgestellt. Beide hatten noch vor zwei Jahren bei der WM in Japan mit jeweils 7:1-Siegen maßgeblichen Anteil am Gewinn der Silbermedaille. Borussias Spitzenspieler belegt aber als Zehnter weiterhin einen Top Ten Platz, der Youngster rutschte von Rang 43 auf 47 ab.

Die Griechen enttäuschten bei der Weltmeisterschaft und konnten keinen einzigen Erfolg verbuchen. Einzig Gionis erspielte eine ordentliche Bilanz bei vier Siegen in neun Matches. Dennoch ist der Borusse im März-Ranking nur noch auf Platz 35 gelistet.

Kamal Achanta machte hingegen einen großen Sprung im Weltranking und ist als 57. gleich um 12 Positionen besser notiert als im Vormonat. Achanta hatte seine Inder mit zehn Einzel-Siegen in elf Begegnungen zum Aufstieg in die Championships Division geführt.

Die März-Weltrangliste in Auszügen (die Platzierung des Vormonats in Klammern):

1. (1.) Ma Long 
2. (2.) Fan Zhendong 
3. (3.) Xu Xin 
4. (5.) Zhang Jike 
5. (4.) Dimitrij Ovtcharov 
6. (7.) Jun Mizutani 
7. (6.) Chuang Chi-Yuan
8. (10.) Fang Bo 
9. (8.) Vladimir Samsonov
10. (9.) Timo Boll 


Copyright 2018 © Xity Online GmbH