Tischtennis-Weltrangliste im Juni

Für die Borussia-Cracks geht es nach oben

Der Tischtennis-Weltverband ITTF hat die Juni-Ausgabe der Weltrangliste veröffentlicht.

Düsseldorf - In den Top 100 gab es insgesamt nur geringe Veränderungen im Vergleich zum Vormonat Mai, unter den besten Zehn gar keine. Fünf der aktuellen und künftigen Borussen gehören zu den Akteuren, die sich im Ranking verbessern konnten, zwei Profis sind auf den identischen Positionen wie zuvor notiert.

Dazu gehört als Nummer zehn der Welt Timo Boll ebenso wie der Neu-Borusse und frischgebackene Champions League Sieger Kristian Karlsson (27.). Den aus Borussia-Sicht größten Sprung nach vorne machte Anton Källberg, der in der Vorwoche durch seinen Halbfinaleinzug bei den unter 21-Jährigen (U21) in Kroatien überzeugen konnte und von Rang 95 auf 84 kletterte. Patrick Franziska gewinnt acht Plätze im Vergleich zum letzten Ranking und kehrt als 47. wieder unter die Top 50 zurück. Auch Panagiotis Gionis wurde für seinen starken Auftritt bei den Croatia Open belohnt. Das Abwehrass hatte in Zagreb den Weltranglistenachten Wong Chun Ting (HKG) geschlagen und das Viertelfinale erreicht und findet sich nun auf Position 25 wieder (+6). Vier Plätze machte Kamal Achanta gut, der im Juni auf Rang 69 der Tischtennis-Weltrangliste geführt wird, der künftige Düsseldorfer Stefan Fegerl, der gerade mit seinem alten Verein Niederösterreich den ETTU-Pokal gewann, rückt als 22. den Top 20 immer näher (+1).

An der Spitze des Welt-Rankings thront weiterhin Chinas Ma Long, der 2010 erstmals und seit nunmehr 17 Monaten am Stück die Nummer eins der Welt ist. Seine Landsmänner Fan Zhendong, Xu Xin und Zhang Jike folgen auf den Plätzen zwei bis vier.

Die Juni-Weltrangliste in Auszügen (die Platzierung des Vormonats in Klammern):

1. (1.) Ma Long CHN
2. (2.) Fan Zhendong CHN
3. (3.) Xu Xin CHN
4. (4.) Zhang Jike CHN
5. (5.) Dimitrij Ovtcharov GER
6. (6.) Jun Mizutani JPN
7. (7.) Chuang Chi-Yuan TPE
8. (8.) Wong Chun Ting HKG
9. (9.) Vladimir Samsonov BLR
10. (10.) Timo Boll DÜSSELDORF
...
25. (31.) Panagiotis Gionis DÜSSELDORF
47. (55.) Patrick Franziska DÜSSELDORF
69. (73.) Kamal Achanta DÜSSELDORF