15.10.2018 || Startseite -> Nachrichten aus duesseldorf -> lokales -> Timo Boll sichert Erfolg in Pontoise

Timo Boll sichert Erfolg in Pontoise

Borussia in der Champions League ungeschlagen

Im zweiten Gruppenspiel bezwang Borussia Düsseldorf am Mittwoch, 10. Oktober 2018, den AS Pontoise-Cergy in Frankreich klar mit 3:1.

Düsseldorf - Der Abend begann mit einem spannenden Fünfsatzkrimi. Kristian Karlsson lief gegen seinen schwedischen Kumpel Matthias Falck, mit dem er vor zweieinhalb Wochen EM-Silber im Doppel gewann, beim 0:1 und 1:2 einem Satzrückstand hinterher. Doch der Düsseldorfer konnte jeweils ausgleichen, spielte den fünften Satz von vorne weg und zwang seinen Gegner beim 3:0 Zwischenstand in eine Auszeit. Trotz einer scheinbar sicheren 8:2 Führung geriet „Krille“ noch ins Straucheln, Falck holte Punkt um Punkt auf, auch nach dem Timeout des Borussen bei einer immer noch komfortablen 8:5-Führung. Doch es kam noch schlimmer. Falck erspielte sich bei 10:9 einen Matchball, den Karlsson aber souverän abwehrte und schließlich seinen zweiten eigenen Matchball zum 13:11 verwandelte. 

Seinen letzten Wettkampf hatte Timo Boll im EM-Finale am 23. September bestritten. Eine Entzündung im Zeh bescherte ihm danach eine Trainings- und Matchpause, die ihm heute zu Beginn seiner Partie gegen Can Akkuzu anzumerken war. Doch mit zunehmender Spielzeit fand der 36-Jährige besser ins Spiel und bezwang seinen 15 Jahre jüngeren und beherzt aufspielenden Kontrahenten in einer Neuauflage der knappen EM-Zweitrundenbegegnung (4:3 für Boll) mit 3:1. 

Mit der 2:0 Führung im Rücken ging der heute an Position drei aufgestellte Ägypter Omar Assar in die Box.  Auch er hatte einen Fehlstart gegen den Franzosen Tristan Flore und geriet mit 0:2 Sätzen in Rückstand, bevor er eine Aufholjagd begann und zum 2:2 ausglich. Trotz eines über weite Strecken guten fünftes Satzes verlor der 27-Jährige am Ende knapp mit 10:12 und sorgte somit unfreiwillig für den einzigen Punkt der Gastgeber. 

Denn im letzten Einzel ließ Boll nichts mehr anbrennen. Mit 3:1 bezwang er Falck und ließ dem Schweden in drei der vier Sätze meist keine Chance. Damit sorgte der Linkshänder für seinen zweiten Sieg an diesem Abend und den 3:1-Erfolg seiner Mannschaft. 


Copyright 2018 © Xity Online GmbH