27.09.2020 || Startseite -> Nachrichten aus duesseldorf -> lokales -> Timo Boll gewinnt den "Europe Top 16 Cup"

Timo Boll gewinnt den "Europe Top 16 Cup"

Quali für World Cup in Düsseldorf gesichert

Timo Boll hat zum siebten Mal das europäische Ranglistenturnier "Europe Top 16 Cup" gewonnen.

Der Düsseldorfer Tischtennis-Profi setzte sich in Abwesenheit seines an einer Erkältung erkrankten Nationalmannschaftskollegen Dimitrij Ovtcharov im Finale mit 4:1 gegen den Slowenen Darko Jorgic durch.

Die Auslosung wollte es, dass die beiden Düsseldorfer Vereinskollegen Boll und Kristian Karlsson bereits in der ersten Runde aufeinander trafen. Der Deutsche gewann die Partie nach verlorenem Auftaktsatz mit 4:1. „Da war ich schon froh, das Spiel nach Hause gebracht zu haben. Die kleineren Hallen sind immer etwas schneller, was ein klarer Vorteil für Kristian war“, so Boll.

Im Viertelfinale bezwang Boll dann den Engländer Liam Pitchford klar mit 4:0, bevor er sich im Semi-Finale den Österreicher Robert Gardos zur Brust nahm und mit einem nicht minder souveränen 4:1 in seine Schranken wies. Das Finale gegen den 21 Jahre alten Jorgic vom Bundesligisten 1. FC Saarbrücken begann mit spektakuläre Ballwechseln, die der Slowene im ersten Satz noch meist für sich entscheiden konnte. „Ich hatte viel Respekt vor Jorgic“, gab Boll nach dem Endspiel zu. „Zuletzt habe ich in der Play-off-Runde der Bundesliga gegen ihn verloren. Er spielt mit sehr viel Power, das hat man ja auch im ersten Satz gesehen. Aber zum Glück habe ich dann ein passendes Rezept gefunden.“ Ein Rezept, mit dessen Hilfe Boll die folgenden vier Sätze gewann und sich souverän den Turniersieg sicherte, in dessen Verlauf er insgesamt nur drei Sätze verlor.

Zwei Jahre nach seinem letzten Sieg war es der siebte Titel in der Karriere des 38-Jährigen beim Europe Top 16 (bzw. früher: Europe Top 12), der damit zum ebenfalls siebenmal erfolgreichen Schweden Jan-Ove Waldner aufschließt. Durch seinen Triumph hat Boll außerdem die Qualifikation für den im Oktober in Düsseldorf stattfindenden World Cup geschafft und sich ein Preisgeld in Höhe von 10.000 Euro gesichert.


Copyright 2019 © Xity Online GmbH