Timo Boll führt Borussia Düsseldorf zum Sieg

Mannschaft schlägt Neu-Ulm im Liga-Topspiel

Jubilar Timo Boll hat Borussia Düsseldorf zu einem 3:0-Erfolg im Topspiel der Tischtennis Bundesliga gegen den TTC Neu-Ulm geführt.

Düsseldorf - Die Mannschaft besiegte den ersten Verfolger verdient und machte damit Trainer Danny Heister an dessen 49. Geburtstag das schönste Geschenk. Mit nunmehr 16:0 Punkten baut die Borussia ihre Führung in der Tabelle vor Neu-Ulm und Bergneustadt (beide 10:4 Punkte) aus.

Einen Bigpoint landete gleich zum Auftakt Kristian Karlsson. Der Schwede machte ein herausragendes Spiel und überrollte TTC-Spitzenspieler Hao Shuai beim deutlichen 3:0-Sieg förmlich. Gut im Anschlag-Rückschlagspiel, stark in Härte und Präzision. Damit ließ Karlsson den früheren chinesischen Nationalspieler nie ins Spiel kommen und beraubte ihm seiner Qualitäten. So überließ Karlsson Hao Shuai gerade einmal 16 Punkte.

Mit Rückenwind ging anschließend Timo Boll ins Match gegen Emmanuel Lebesson und schnell mit 1:0-Sätzen in Führung. Doch der Franzose zeigte, warum er zu den besten Spielern Europas gehört, gewann die beiden Folgesätze und hatte damit die Partie zwischenzeitlich gedreht. Boll wäre nicht Boll, wenn er nicht noch eine Schippe drauflegen könnte, wenn es eng wird. Er stellte sein Spiel um, setze Lebesson beim eigenen Aufschlag und auch beim Return mehr unter Druck und sicherte sich einen am Ende umkämpften, aber schlussendlich sicheren 3:2-Sieg. Dieser Triumph war Bolls 400. Einzel-Erfolg für die Borussia. Seine außergewöhnliche Bilanz: 400:59.

Im Duell der Generationen drückte zunächst Youngster Anton Källberg der Partie seinen Stempel auf (2:0), ehe Routinier Tiago Apolonia zurückschlug und ausgleichen konnte. Im zweiten Fünfsatzspiel des Abends behielt auch dieses Mal der Borusse die Oberhand, wie Boll gewann gewann Källberg den entscheidenden Durchgang souverän mit 11:6.