Tiktok-Video mit autofahrendem Zwölfjährigen führt zu Strafanzeige gegen Vater

Überlassen des Autos für Übung auf Parkplatz kann als Straftat betrachtet werden

Ein Tiktok-Video hat einem Vater aus Pirmasens eine Strafanzeige eingebracht. Der 33-Jährige filmte seinen zwölfjährigen Sohn, wie er mit seinem Auto auf einem Parkplatz fuhr. Die Polizei wurde zufällig auf das hochgeladene Video aufmerksam.

Ein Tiktok-Video hat einem Vater aus Pirmasens eine Strafanzeige eingebracht. Der 33-Jährige filmte seinen zwölfjährigen Sohn, wie er mit seinem Auto auf einem Parkplatz fuhr, wie die Polizei am Samstag mitteilte. Diese wurde zufällig auf das im Online-Dienst Tiktok hochgeladene Video aufmerksam.

Die Qualität des Videos sei so gut gewesen, dass schnell die Identität des Vaters geklärt werden konnte, hieß es von den Ermittlern in Rheinland-Pfalz. Den Vater erwartet den Angaben zufolge nun eine Anzeige wegen Duldens des Fahrens ohne Fahrerlaubnis.

Anders als vielfach angenommen, ist auch das Fahren ohne Führerschein auf öffentlich zugänglichen Parkplätzen nicht nur eine Ordnungswidrigkeit, sondern eine Straftat. Und wer sein Auto für die Übungsrunden überlässt, kann gleichfalls eine Anzeige bekommen. Betroffenen droht nach Paragraf 21 Straßenverkehrsgesetz Geldbuße oder im schlimmsten Fall sogar eine Freiheitsstrafe von bis zu einem Jahr.

Zulässig sind solche Übungsstunden nur auf einem abgezäunten Privatgrundstück, das für andere Verkehrsteilnehmer nicht zugänglich ist - oder eben auf einem offiziellen Verkehrsübungsplatz.

© 2021 AFP