19.11.2018 || Startseite -> Nachrichten aus duesseldorf -> lokales -> Tatort-Schauspielerin in der Zentralbibliothek

Tatort-Schauspielerin in der Zentralbibliothek

Camilla Renschke liest aus finnischem Debütroman

Die finnische Autorin Kati Hiekkapelto ist am Mittwoch, 8. Oktober 2014, 20.00 Uhr, zu Gast in der Zentralbibliothek und wird das Publikum auf das Gastland der Frankfurter Buchmesse einstimmen.

Düsseldorf - Die Schauspielerin Camilla Renschke liest aus der deutschen Übersetzung des Debütromans "Kolibri". Darin tritt Anna Fekete gerade erst ihre erste Stelle als Kriminalkommissarin an als schon ein Mordfall auf ihrem Tisch landet: eine junge Frau, die beim Joggen im Wald getötet wurde. Anna nimmt die Ermittlungen auf. Ihr zur Seite gestellt ist Esko Niemi, ein alter Haudegen, der seine junge Kollegin torpediert, wo er kann. Bis ein zweiter Mord geschieht und Esko klar wird, dass sie den Killer nur gemeinsam finden werden. Doch Anna ist bereits auf eigene Faust unterwegs.
Der Debütroman der finnischen Autorin zeichnet sich aus durch den sozialkritischen Stil und eröffnet ungewöhnliche Einblicke in das heutige Leben in Finnland. Kati Hiekkapelto, 1970 geboren, hat als Lehrerin gearbeitet, bevor sie zu schreiben begann. Sie lebt mit ihrer Familie auf Hailuoto, einer kleinen Insel im Norden Finnlands. "Kolibri" ist ihr erster Roman.
Camilla Renschke, 1980 geboren, ist vor allem als Helen Reinders, Tochter von Kommissarin Inga Lürsen (Sabine Postel) in den Tatort-Produktionen von Radio Bremen bekannt. Außerdem war sie in vielen weiteren Kino- und Fernsehproduktionen, beispielsweise in "Schimanski", "SOKO München" oder "Doppelter Einsatz" zu sehen. Camilla Renschke ist auch Station Voice bei 1live. Der Eintritt zur Veranstaltung ist frei, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Tags:
  • Zentralbibliothek
  • düsseldrf
  • lesung
  • debütroman

Copyright 2018 © Xity Online GmbH