Taschendiebstahl am Bonner Hauptbahnhof

Zwei Täterinnen berauben unbemerkt eine 60-jährige

Am Freitagabend, des 10. Juni 2016 zwischen 18:15 Uhr und 18:50 Uhr, ging eine 60-jährige über eine Treppe ins Untergeschoss des Bonner Hauptbahnhofes zur dort gelegenen Toilettenanlage und wurde dort unbemerkt beraubt.

Bonn -  Zwei unbekannte Frauen gingen zunächst hinter der 60-Jährigen ebenfalls die Treppe herab.

Eine der Frauen überholte das Opfer dann und stand an der Durchgangsschranke zur Toilettenanlage am dortigen Münzautomaten vor ihr. Die Unbekannte versuchte augenscheinlich mehrfach vergeblich, eine Münze in den Autoamten zu werfen, wodurch eine längere Wartezeit entstand. Die zweite Unbekannte stand zu diesem Zeitpunkt hinter der Frau. Als die 60-Jährige einige Minuten später die Toilettenanlage wieder verließ, stellte sie fest, dass der zuvor verschlossene Reißverschluss ihres Rucksacks, den sie auf dem Rücken getragen hatte, offen stand und aus dem Inneren ihre Geldbörse mit Bargeld und Geldkarten entwendet worden war.

Die beiden Unbekannten können wie folgt beschrieben werden:

1. Person: ca. 28 Jahre alt; ca. 1,70 m groß; lockige braune Haare bis zum Ohr

2. Person (ohne Altersangabe); ca. 1,50 m groß; lange glatte Haare, zierliche Statur, dunkel gekleidet.

Wer die beiden Frauen beobachtet hat oder Angaben zu deren Identität machen kann, wird gebeten, sich unter der Rufnummer 0228-150 zu melden.



Tags:
  • obs
  • Polizei
  • Kriminalität
  • NRW
  • Taschendiebe
  • BonnerHauptbahnhof