11.12.2018 || Startseite -> Nachrichten aus duesseldorf -> lokales -> Tankstelle in Kaiserswerth ausgeraubt

Tankstelle in Kaiserswerth ausgeraubt

Täter flüchtet mit geringer Beute

Mit geringer Beute flüchtete gestern Vormittag ein Unbekannter nach einem Raub in einer Tankstelle in Kaiserswerth. Die Polizei sucht Zeugen.

Düsseldorf - Gegen 10.00 Uhr betrat der Unbekannte die Tankstelle an der Arnheimer Straße. Er gab dem anwesenden Angestellten zunächst vor, "den Chef" sprechen zu wollen, da er auf der Suche nach einem Werkstattjob sei. Dann wartete er, bis andere anwesende Kunden den Verkaufsraum verlassen hatten. Kurz darauf hielt er dem Mann hinter dem Tresen ein Teppichmesser vor und forderte ihn auf, sich "ruhig" zu verhalten. Dann nahm er zwei Spirituosenflaschen an sich, ließ sich zwei Zigarettenschachteln geben und flüchtete aus der Tankstelle in Richtung Klemensplatz. Eine Fahndung der Polizei verlief ohne Ergebnis.

Der Räuber ist etwa 35 bis 40 Jahre alt und circa 1,80 Meter groß. Er hat eine osteuropäische Erscheinung und blonde Haare. Er trug ein dunkles Basecap mit weißer Aufschrift sowie eine Sonnenbrille. Bekleidet war er mit einem schwarzen Langarmshirt, einer hellen Jeans und braunen Turnschuhen. Hinweise nimmt das Raubkommissariat (KK 13) unter Telefon 0211-8700 entgegen.


Tags:
  • Polizei
  • Kriminalität
  • NRW

Copyright 2018 © Xity Online GmbH