22.03.2019 || Startseite -> Nachrichten aus duesseldorf -> lokales -> Student bis zur Bewusstlosigkeit gewürgt

Student bis zur Bewusstlosigkeit gewürgt

Täter erbeuten Geldbörse und Handy

Auf seinem Heimweg wurde heute Morgen ein 19-jähriger Student auf der Straße "Schöne Aussicht" von zwei Männern überfallen, gewürgt und beraubt.

Düsseldorf - Um 6.35 Uhr fuhr ein Student mit der Straßenbahn 701 von der Altstadt aus nach Benrath. Dabei seien ihm bereits zwei Männer aufgefallen, die mit ihm in der Bahn saßen. Nachdem er ausgestiegen war, habe er über die Straße "Schöne Aussicht" nach Hause gehen wollen, als ihn plötzlich einer der beiden in gebrochenem Deutsch ansprach und so die Aufmerksamkeit des 19-Jährigen auf sich zog. Plötzlich legte der andere den Arm um den Hals des Opfers und würgte es bis zur Bewusstlosigkeit. Der Student sank zu Boden, spürte aber noch wie ihn jemand durchsuchte. Als er wieder zu sich kam (nach eigenem Empfinden nach etwa 5 bis 10 Minuten), bemerkte er das Fehlen seiner Geldbörse und seines Handys. Er verständigte von zu Hause aus die Polizei. Verletzt sei er nach eigenem Bekunden nicht.

Die Täter beschrieb der Geschädigte wie folgt:

Person 1:

- circa 1,75 Meter groß
- normale Statur
- etwa 30 Jahre alt
- glatzköpfig, bzw. wenig Haare
- Bart
- dunkler Teint

Person 2:

- circa 1,80 Meter
- dünn
- sprach gebrochenes Deutsch

Hinweise werden erbeten an das Kriminalkommissariat 35 unter der Rufnummer 0211-8700.


Copyright 2018 © Xity Online GmbH