Streit zwischen zwei Brüdern eskaliert

33-Jähriger schwer verletzt

Ein Streit zwischen zwei Brüdern eskaliert und führt zu schweren Verletzungen eines 33-jährigen. Der Tatverdächtige wurde festgenommen.

Düsseldorf - Nachdem gestern Abend in einer Wohnung eines Mehrfamilienhauses in Oberbilk ein Streit zwischen zwei Brüdern eskaliert war, ermittelt nun die Mordkommission wegen eines versuchten Tötungsdelikts. Ein 23 Jahre alter Mann hatte seinen 33-jährigen Bruder so massiv verletzt, dass Lebensgefahr bestand und er in ein Krankenhaus gebracht werden musste. Der Tatverdächtige wurde festgenommen und soll heute noch dem Haftrichter vorgeführt werden.

Nach derzeitigem Stand der Ermittlungen kehrte der 33 Jahre alte Mann am gestrigen Abend in die gemeinsame Wohnung an der Erik-Nölting-Straße zurück, als er unvermittelt von seinem jüngeren Bruder angegriffen wurde. Der 23-Jährige fügte ihm so schwere Verletzungen zu, dass er zwischenzeitlich in Lebensgefahr schwebte und notoperiert werden musste. Der Tatverdächtige wurde festgenommen. Die Beamtinnen und Beamten des KK 11 ermitteln im Rahmen einer Mordkommission.